zum Inhalt springen

Veredelung zum Anfassen...

Das Veredelungslexikon ist seit 14. September 2011 als gedrucktes Werk erhältlich. Es besteht aus einer Box und vier zusammengetragenen Fächern, in denen die Informations- und Musterkarten mittels Schraube zusammengefasst sind. Das Fächerprinzip der Musterbox erleichtert die Handhabung und gewährleistet eine Erweiterbarkeit.

Die funktionale Musterbox enthielt in der Startauflage zunächst 8 Veredelungstechniken: Lentikulardruck, Beflocken, Reliefprägen, Blindprägen, Kaltfolientransfer, Sonderfolienkaschierung, Lasergravur und Laserschneiden. Weitere Veredelungstechniken haben in einer 2. und 3. Ergänzungslieferung die Musterbox zu einem Kompendium komplettiert. Gegenwärtig sind 32 und somit sämtliche auf der Webseite vorgestellten Verfahren auch in der Musterbox präsent.

Jede Veredelungstechnik wird zunächst theoretisch hinsichtlich technischem Hintergrund, Wirkung, Einsatzmöglichkeiten, Grenzen und Kosten betrachtet. Ein Testelement ermöglicht eine absolute Vergleichbarkeit zwischen den Techniken und zeigt die angesprochenen Grenzen optisch und haptisch erlebbar auf. Ein Showelement zeigt die besondere Wirkung der Technik im Zusammenhang mit der jeweiligen Gestaltung. Diese beiden Musterkarten wurden mit Kooperationspartnern aus der Industrie realisiert oder an der Hochschule selbst produziert. Mit Angaben zur Herstellungsweise und zum verwendeten Bedruckstoff vervollständigt die Musterbox sowohl ein ästhetisches als auch ein produktionstechnisches Bild der Veredelungstechniken in der grafischen Industrie.

zu den Preisen                                zur Bestellung
Letzte Änderung: 3.8.2017
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland